Altholz Thekenplatte bearbeiten

Altholz Thekenplatte bearbeiten

Hallo zusammen,

da dies ja unser Hauptgeschäft ist und wir immer auf der Suche nach tollen Unikaten sind, wollten wir Euch mal näher bringen, wie wir die Platten eigentlich genau bearbeiten.

Gestern haben wir wieder ein tolles Unikat ergattern können. Hierbei handelte es sich um eine tolle alte Asteiche. Gerade die Asteiche ist sehr selten und beliebt, da wie der Name schon sagt, sehr ausgeprägte Äste in der Bohle sind. Diese bringen immer einen besonderen Charakter mit sich.

Da die Bohlen meistens 4-6m lang sind, müssen wir immer schauen, wie wir diese zu uns in die Schreinerei bekommen. Bei dieser Bohle war es recht einfach, da ich schon direkt 2 Käufer für die Platten hatte und diese somit vor Ort schon auf die passende Länge schneiden konnte. Ein Kunde wünschte eine Länge von 1500mm, der andere 1900mm, so hatten wir angenehme Maße zum transportieren. Bei der 1900mm ist die Besonderheit, dass diese auf Gehrung geschnitten werden soll und ums Eck geht – dazu aber in einem separaten Beitrag mehr.

Nun gehts ans bearbeiten der Bohle. Abrichten und schleifen ist angesagt! Abrichten bedeutet, dass die Bohle oben und unten begradigt wird. Diese Bohle hatte anfangs eine Stärke von 65mm! Nachdem diese abgerichtet worden ist, waren es nur noch 55mm! Schon erstaunlich wieviel Holz man eigentlich jedes Mal verliert.

Jetzt ist die Platte oben und unten begradigt und es geht ans Schleifen! Mannoman ist das wieder staubig:

Dieser Schritt ist der aufwendigste, da die Rinde oftmals noch entfernt werden muss und die Kanten noch total uneben sind. Die Gefahr sich hier einen Splitter einzuholen ist demzufolge sehr hoch. Damit dies keinesfalls bei Euch zu Hause passiert, bearbeiten wir die Kanten sorgfältig.

Nun kommen wir unserem Ergebnis ja schon ziemlich nahe 🙂 Nur was machen wir mit den Rissen und Löchern? Da wo schön die Krümmel später ihren Platz finden könnten? Na klar – wir spachteln alle offenen Stellen:

Dieses Verfahren machen wir auf beiden Seiten, damit der Kunde sich später aussuchen kann, wie rum er die Platte montieren möchte. Uns ist hierbei keine Arbeit zuviel 🙂

Jetzt heißt es erstmal gut eine Stunde trocknen lassen. Tja – und nun? Natürlich…. nochmal schleifen 🙂

Schaut doch schon direkt besser aus, oder? 🙂 Nun kommen wir zum letzten Schritt: dem Ölen! Naja da muss ich nicht viel dazu sagen, da dies natürlich klar sein sollte 🙂 Wir Ölen unsere Platten auf beiden Seiten 3fach mit einem speziellen Öl-Wachs, welches beider Vorteile der Komponenten vereint.

Sooo und das wars dann auch schon wieder von uns 🙂 Ich hoffe, dass Ihr einen kleinen Einblick erhalten konntet, welche Arbeit wir auf uns nehmen, damit Ihr ein tolles Unikat zu Hause erhalten könnt 🙂 Für Fragen könnt Ihr gerne das Kontaktformular nutzen oder uns auf allen Channels kontaktieren 🙂

Viele Grüße

altholzplatte.de – Team

2 thoughts on “Altholz Thekenplatte bearbeiten

  1. Hallo, die Platte ist bei uns wohlbehalten angekommen. Schaut super aus!!!!!!
    Allen REspekt für die super arbeit!
    BEste Grüsse aus Kösching
    J+M

    1. Vielen Dank Herr Glossner für das nette Feedback 🙂 Wir freuen uns schon über die Bilder, wenn die Platte in der neuen Küche integriert ist.

      Schönes Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.